Hallo du – ja, genau du! Herzlich willkommen auf dem Blog des Netzwerks Studienorientierung – schön, dass du den Weg zu uns gefunden hast.

Du bist hier genau richtig, wenn du dir noch nicht sicher bist, ob du überhaupt studieren möchtest, wenn du auf der Suche nach dem richtigen Studiengang bist, wenn du mehr über das Studierendenleben erfahren möchtest, wenn du dich über die Brandenburgischen Hochschulen informieren möchtest oder oder oder…

Auf diesem Blog erwarten dich einmal pro Monat spannende Informationen rund um deine Studienorientierung und die Hochschullandschaft Brandenburg. Erfahre mehr über Themen der allgemeinen Studienorientierung wie

und entdecke mit unseren Beiträgen die Brandenburgischen

  • Hochschulen
  • Studienorte und
  • Studiengänge.

Wir möchten dir einen Protagonisten unseres Blogs vorstellen: Das ist Marco. Verfolge mit uns seinen Weg auf der Suche nach seinem Wunschstudiengang.

Als er sein Abitur bestanden hatte, war Marco gerade 18. Manchmal waren seine Lebensumstände ziemlich herausfordernd, so empfand er zeitweise. Er war der Erste in seiner Familie, der das Abitur an einem Gymnasium abgeschlossen hatte. Seine Mutter war Bibliothekarin und sein Vater Bezirksschornsteinfeger. Beide erwarteten von ihm, dass er sich in der Schule anstrengte und gute Schulnoten mit nach Hause brachte. Seinem Vater war das besonders wichtig, da er für seine zwei jüngeren Geschwister eine Vorbildrolle einnehmen sollte. Marco zeigte sich gern pflichtbewusst und wollte auch gern für seine jüngeren Geschwister ein Vorbild sein. In der kleinen Vier-Zimmer-Wohnung war das jedoch nicht immer gut zu erfüllen. Freizeit hat er in diesem Familienalltag nur wenig.
Irgendwann war es zu viel für Marco; er hatte das das Gefühl, für seine eigenen Sorgen und Gefühle bei seinen Eltern kein Gehör zu finden. Der familiäre Druck und das Gefühl, nie ganz er selbst sein zu können, weckten in ihm den Wunsch, seinem Umfeld zu entfliehen, einmal ganz für sich zu sein und zu sich selbst zu finden – frei von den Erwartungen anderer.
Marco fasste den Plan, nach dem Schulabschluss ein Jahr im Ausland zu verbringen. Dafür arbeitete er in jeder freien Minute, worunter auch seine schulische Leistung zu leiden hatte. Seine Eltern stritten sich deswegen oft mit ihm, aber Marco hatte nur noch seinen Wunsch vor Augen, endlich ins Ausland zu gehen. Nach dem Abitur direkt zu studieren, wie es seine Eltern wünschten, kam ihm nicht in den Sinn. Als er sein Abiturzeugnis in den Händen hielt, setzte er seine Pläne in die Tat um: Er flog nach Kanada, um sein großes Abenteuer zu beginnen. Was, wo und ob er überhaupt studieren würde, wie es nach seiner Zeit im Ausland weitergehen sollte und wie er sich diesen Fragen überhaupt nähern soll, weiß er noch nicht…

In regelmäßigen Blogbeiträgen liest du, welche Fragen Marco sich stellt und welche Hürden er auf seinem Weg meistern muss. Klick dich gleich weiter und erfahre in den nächsten zwei Folgen, wie Marco seine Entscheidung gefällt hat.

zum Seitenbeginn