Es ist Dienstag. Marco ist mit seiner jüngeren Schwester Alva verabredet. Sie treffen sich nach Alvas letzter Schulstunde in der Stadt auf ein Eis. Alva besucht die 11. Klasse eines Potsdamer Gymnasiums. Stolz erzählt sie ihrem großen Bruder von ihrer eins, die sie für ihre Klausur im Fach Informatik bekommen hat. „Gratulation kleine Schwester! Dafür gibt es eine Extraportion Eis, aber sag, willst du das nicht auch mal studieren?“ Marco trifft wie so oft genau ins Schwarze, wenn es um die Wünsche seiner Geschwister geht, denn genau das wollte Alva ihrem Bruder heute erzählen. Oft sind ihr die Inhalte im Unterricht zu oberflächlich und gern würde sie – so wie er – ein Studium beginnen, welches ihr tiefere Einblicke gibt.

Erst gestern hat Alva auf der Instagramseite des Netzwerks Studienorientierung Brandenburg das Insta Live zum Studiengang Wirtschaftsinformatik an der TH Wildau gesehen. Neugierig fragt sie: „Marco, kennst du diese coole Insta-Live-Reihe „MINT goes live“? Die kommt immer montags, 18 Uhr auf @deine.stubb. Gestern hat der Student Pascal seinen Studiengang Wirtschaftsinformatik vorgestellt. Voll interessant, aber ich weiß gar nicht, wo ich das studieren kann. Außerdem muss ich ja erst mein Abi machen, um zu studieren, oder?“ Da lacht Marco und sagt: „Ach Schwesterchen, ja die Insta-Reihe kenne ich: Insiderwissen von Studi zu Schüler. Sehr cool! Aber du bist doch ein kluges Köpfchen und nein, du musst nicht warten. Für besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler gibt es die Möglichkeit, schon während der Schule Lehrveranstaltungen zu besuchen. Das Ganze heißt Juniorstudium. Schau doch mal auf der Website des Netzwerks Studienorientierung nach. Da bekommst du einen kleinen Überblick.“

Gesagt getan. Alva ist begeistert und zückt gleich ihr Handy. Glücklich stellt sie fest, dass sie ein Juniorstudium in Wirtschaftsinformatik gleich an mehreren Standorten in Brandenburg starten könnte. Besonders interessant: Während man an der Universität Potsdam vom Juniorstudium spricht, nennt man es an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg Frühstudium. An der BTU Cottbus-Senftenberg kann man sich sogar Lehrveranstaltungen aus allen Fachgebieten aus dem Online-Vorlesungsverzeichnis heraussuchen. Nicht schlecht, nur Potsdam wäre natürlich toll. Dann bliebe sie in Marcos Nähe und wäre auch nicht zu weit weg von ihrer Schule und ihrem Elternhaus. Im Moment fehlt ihr einfach noch das Knowhow, um sich richtig zu entscheiden. Nach einem kurzen Check der Kontakte wählt Alva deshalb die Nummer der Zentralen Studienberatung der Uni Potsdam. „Da geht doch was!“, denkt sie und schon erklingt am anderen Ende die freundliche, junge Stimme einer Studienberaterin, der sie nun all ihre Fragen zum Juniorstudium bzw. Frühstudium stellen kann.

Alva im Telefonat mit Studienberaterin Magdalena Vock der Uni Potsdam

Beraterin: Guten Tag, willkommen bei der Zentralen Studienberatung der Universität Potsdam. Wie kann ich Ihnen helfen?

Alva: Hallo! Ich habe gehört, dass ich an der Uni Potsdam Juniorstudentin werden kann. Ich bin in der 11. Klasse, mag Informatik wirklich sehr und das, was wir im Informatik-Grundkurs machen, finde ich manchmal etwas … naja, langweilig. Ich würde dazu gern mehr lernen. Ich habe auch einen guten Notendurchschnitt und würde mir generell etwas Abwechslung von der Schule wünschen. Könnte ich das Juniorstudium an der Uni Potsdam in Wirtschaftsinformatik oder einem ähnlichen Fach machen?

Beraterin: Schön, dass Du dich dazu bei uns meldest. Das Juniorstudium ist für Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 bis 13 geeignet, die sich wie Du zusätzlich zum Lernstoff in der Schule eine neue Herausforderung wünschen und diese auch gut meistern können, weil sie sowohl mit dem Unterricht als auch mit den zugehörigen Hausaufgaben gut zurechtkommen und auch gute Schulnoten haben. Wenn Du dich für den Bereich Informatik interessierst, könntest Du dich bei uns zum Beispiel für ein Juniorstudium in einem der Fächer Informatik/Computational Science, IT-Systems Engineering oder Wirtschaftsinformatik bewerben.

Alva: Das klingt interessant. Wie würde das Juniorstudium denn ablaufen?

Beraterin: Das Juniorstudium beginnt immer zum Wintersemester, also im Oktober. Du nimmst dann ein Semester lang an zum Beispiel ein oder zwei Lehrveranstaltungen an der Uni teil. Diese Lehrveranstaltungen besuchst Du regulär mit den Studierenden, bereitest die Veranstaltung vor und nach, erledigst die Hausaufgaben und so weiter. Und am Ende des Semesters kannst Du dich entscheiden, ob Du dich zusätzlich an der Prüfung versuchen möchtest.

Alva: Und was ist, wenn ich in der Zeit eigentlich Schulunterricht habe?

Beraterin: Deine Schule – und natürlich auch deine Eltern – müssen damit einverstanden sein, dass Du am Juniorstudium teilnimmst. Wenn sich die Veranstaltungen mit dem Schulunterricht überschneiden, entscheidet die Schule, ob Du vom Unterricht freigestellt werden kannst. Hast Du mit deinen Eltern und der Schule schon über dein Interesse am Juniorstudium gesprochen?

Alva: Meine Eltern finden die Idee gut. Und mein Informatiklehrer würde mich bestimmt auch unterstützen – er hatte mir auch schon die tasteMINT-Orientierungswoche empfohlen, die aber leider dieses Jahr wegen Corona ausfällt.

Beraterin: Das klingt doch schon einmal gut. Du brauchst die Einverständniserklärung deiner Eltern und der Schulleitung sowie eine positive Einschätzung deines Informatiklehrers. Außerdem musst Du ein Motivationsschreiben und deine letzten zwei Schulhalbjahreszeugnisse einreichen. Auf unserer Webseite findest Du alle Dokumente für die Bewerbung. Um die Unterlagen einzureichen, hast Du noch bis zum 31. Mai Zeit. Wenn Du möchtest, komme gern auch gemeinsam mit deinen Eltern zur Informationsveranstaltung am 27. April – dort fassen wir noch einmal alle wichtigen Informationen zusammen. Außerdem wird es am 19. April ein Instagram Live auf @deine.stubb geben, in dem ehemalige Juniorstudierende von ihren eigenen Erfahrungen berichten.

Alva: Cool, die zwei Termine merke ich mir auf jeden Fall. Können Sie mir vielleicht noch sagen, ob ich durch das Juniorstudium für mein Studium später Vorteile habe?

Beraterin: Ja, das hast Du! Zunächst einmal sammelst Du ja dadurch schon wichtige Erfahrungen – Du erlebst den Studierendenalltag und kommst mit Studierenden und Lehrenden in Kontakt. Zudem kannst Du das Juniorstudium bei einer späteren Bewerbung an der Uni Potsdam als absolviertes strukturiertes Studienvorbereitungsprogramm angeben. Damit verbesserst Du deine Abschlussnote für die Bewerbung um 0,1 Notenpunkte und erhöhst damit deine Bewerbungschancen. Und schließlich kannst Du im Juniorstudium bereits Leistungspunkte erwerben, die bei einem späteren Studium anerkannt werden können.

Alva: Das klingt wirklich gut. Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, ob das Juniorstudium an der Uni Potsdam oder das Frühstudium an der BTU Cottbus-Senftenberg das Richtige für mich ist.

Beraterin: Hast Du schon von den Studi’O Days gehört? Die digitale Studienorientierungswoche aller Brandenburgischen Hochschulen findet vom 26. bis 30. April statt. Unter dem Motto „Fünf Tage, ein Ziel“ kannst Du dich über das Studienangebot aller Hochschulen in Brandenburg, aber auch rund um allgemeine Fragen zum Studium informieren. Schaue dort einfach, welcher Studiengang dich am meisten anspricht; so kannst Du das Angebot der BTU mit dem der Uni Potsdam vergleichen.

Alva: Super, vielen Dank für den Tipp – das werde ich auf jeden Fall machen. Und danke für die ganzen Informationen, das war sehr hilfreich. Ich komme bestimmt mit meinen Eltern zur Informationsveranstaltung. Tschüss!

Beraterin: Alles Gute – wir würden uns über deine Bewerbung zum Juniorstudium freuen! Auf Wiedersehen.

Alvas Resümee

Nach dem Telefonat mit der Studienberaterin fühlt sich Alva in ihrer Entscheidung, ein Juniorstudium neben der Schule zu beginnen, bestärkt. Ihr Herz schlägt mehr als zuvor für den Studiengang Wirtschaftsinformatik. Was ihr bleibt, ist die Qual der Wahl. Wird sie in Potsdam starten oder vielleicht doch in Cottbus? Schließlich gibt es viele Lehrangebote auch online. Eines steht jedoch schon heute fest: Alva möchte ein echtes MINT-Girl werden! Schon morgen wird sie mit ihren Eltern und ihrem Informatiklehrer darüber sprechen und natürlich auch mit ihrem großen Bruder Marco.

 

———————

Du möchtest mehr zu spannenden Themen wie das Juniorstudium und/oder das Frühstudium erfahren? Du hast noch Fragen zu deinem Wunschstudiengang? Dann folge uns auf Instagram @deine.stubb oder kontaktiere die Studienberatungen der Brandenburgischen Hochschulen.

Dein Kontakt für Fragen zum Juniorstudium an der Universität Potsdam:

Magdalena Vock | Studienberaterin
+49 331 977-4926
magdalena.vock@uni-potsdam.de

Dein Kontakt für Fragen zum Frühstudium an der BTU Cottbus-Senftenberg:

Christiane Land | Studienberaterin
+49 (0)355 69 2796
land.christiane@b-tu.de

zum Seitenbeginn